Haustechnik

Ytong-Bausystem-Haustechnik

Wer ein Effizienzhaus bauen möchte, muss neben der Wahl des richtigen Mauerwerks auch im Bereich der Haustechnik die richtigen Entscheidungen treffen. Sie fragen sich vielleicht: Welche Energie ist die beste? Und die günstigste? Welche Technik hilft beim Energiesparen? Welche ist besonders umweltschonend?

Die richtige Heiztechnik

Erneuerbare-Energie-Haustechnik

Je grüner, desto besser: Systeme mit erneuerbarer Energie

Erneuerbare Energie ist die ergiebigste und sauberste natürliche Energie, die in der Luft, im Grundwasser und im Erdreich gespeichert ist. Ein besonders effektives und umweltschonendes Prinzip ist die Nutzung einer Wärmepumpe. Dabei haben sich mittlerweile verschiedenste Wärmepumpen-Systeme auf dem Markt etabliert. So haben Sie die Möglichkeit, ein individuell auf Ihr Haus zugeschnittenes und perfekt kombiniertes Heizsystem zu realisieren. Dank intelligenter Technik ist es möglich, gleichzeitig höchsten Wärme- und Warmwasserkomfort zu genießen.

Wärmepumpensysteme

Ytong-Bausatzhaus-Haustechnik

Eine Wärmepumpenheizung bezieht die Wärmeenergie aus der Umwelt und hebt die Wärmeenergie zur Beheizung von Gebäuden auf ein verwertbares höheres Temperaturniveau an. Dabei wird die gespeicherte Sonnenwärme im Erdreich, im Grundwasser oder in der Außenluft zur Erwärmung des Heiz- und Trinkwassers genutzt.

 

 

Erdwärme

Zur Gewinnung von Erdwärme gibt es zwei Möglichkeiten:
Ein Erdkollektor wird in 1,2 bis 1,5 m Tiefe horizontal verlegt und entzieht der Erde die Wärme.
Die andere Möglichkeit ist die Verwendung einer Erdsonde, die bis zu 100 m tief senkrecht in den Boden eingelassen wird. 

 

 

Grundwasser

Zur Gewinnung der Wärme aus dem Grundwasser sind ein sog. Saug- oder Förderbrunnen und ein Schluckbrunnen notwendig. Über den Förderbrunnen wird das Grundwasser zur Wärmepumpe geleitet. Nachdem die Wärmepumpe dem Grundwasser die Wärme entzogen hat, führt der Schluckbrunnen das Grundwasser in die Erde zurück.

 

 

Außenluft

Ventilatorensysteme saugen die Umgebungsluft an und geben diese abgekühlt wieder ins Freie zurück.

 

 

 

Die Entscheidung für eines der vorgestellten Systeme ist z.B. abhängig von der Beschaffenheit des Bodens sowie der Platzverhältnisse auf dem Grundstück.

 

Sehr günstig in der Anschaffung, da aufwändige Bohrungen, Erd- oder Brunnenarbeiten nicht notwendig sind, ist die Nutzung der Wärmequelle Luft.

Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung

Ein ausreichender Luftaustausch ist das A+O für unsere Wohn- und Lebensqualität. Wohnungslüftungssysteme sorgen für einen geregelten Luftaustausch, ohne Energie zu verschwenden.

 

Dabei saugt ein  Lüftungssystem die verbrauchte Luft dort ab, wo die meisten Gerüche und Feuchtigkeit anfallen (Abluftbereich: Küche, Bad und WC) und leitet die gleiche Menge an frischer Luft in die Schlaf- und Wohnräume (Zuluftbereich) ab. Die Wärmerückgewinnung erfolgt über einen Wärmetauscher, der die Wärme der Abluft auf die Zuluft überträgt.

Die optimale Systemkombination für Ihr Bauvorhaben

Vaillant-Haustechnik

Heizung und Wohnungslüftung aus einer Hand:

Unser Produktpartner Vaillant empfiehlt für Ihr Bauvorhaben die Kombination der Luft/Wasser-Wärmepumpe geoTHERM plus mit dem Wohnungslüftungssystem recoVAIR.

Luft/Wasser-Wärmepumpe geoTHERM plus

 

Die Luft/Wasser-Wärmepumpe geoTHERM plus fürs Einfamilienhaus ist das richtige System zur Nutzung der Wärmequelle Luft. Im Herzen der Luft/Wasser- Wärmepumpe befindet sich eine Hocheffizienz-Pumpe (Effizienz-Klasse A). Diese arbeitet besonders energiesparend und reduziert so den Stromverbrauch um bis zu 70%. Die neu entwickelte Außeneinheit kann beliebig auf Ihrem Grundstück platziert werden. Sie saugt die Außenluft mit einem modulierenden, flüsterleisen Lüfter aus Aluminium und Glasfasern an. Nachdem der Umgebungsluft die Wärme entzogen wurde, wird diese mittels einer Soleflüssigkeit ohne Wärmeverlust ins Haus transportiert. Die Außeneinheit wurde in Anlehnung an die DIN-Norm für Kinderspielplätze entwickelt.

 

Weitere Infos finden Sie unter: http://www.vaillant.de/Produkte/Waermepumpe/

Wohnungslüftung recoVAIR

 

Gemäß DIN 1946-6 benötigen alle Neubauten ein fachmännisches Lüftungskonzept. Der Einsatz eines zentralen Lüftungsgerätes mit Wärmerückgewinnung ist hier die komfortabelste und gleichzeitig wirtschaftlichste Lösung. Das System recoVAIR von Vaillant sorgt nicht nur für ein gesundes Raumklima, sondern schont auch die Bausubstanz und die Umwelt. Der Wärmerückgewinnungsgrad liegt bei bis zu 95%, die Gebäudeheizlast reduziert sich um durchschnittlich 20 %. Das Lüftungssystem recoVAIR passt damit ideal zur Luft/Wasser-Wärmepumpe geoTHERM plus.

 

Weitere Infos finden Sie unter: http://www.vaillant.de/Produkte/Lueftungssystem/

 

 

Einen kompletten Überblick zum Thema Heizung im Neubau finden Sie unter http://www.vaillant.de/Heizung-finden/Heizung-im-Neubau/

Sonne als Wärme- und Energiequelle

Solar

Eine weitere Säule für eine durchdachte Hautechnik ist die Nutzung der Sonne als Wärme- und Energiequelle:

 

 

Thermische Solaranlagen

Thermische Solaranlagen können zum einen zur Trinkwassererwärmung eingesetzt und zusätzlich zur Heizungsunterstützung genutzt werden.

Die Sonne erwärmt das Wasser im Solarkollektor. Dabei hat der Solarkollektor die Aufgabe, die Sonnenstrahlen aufzunehmen und diese über den Absorber, der sich im Inneren des Kollektors befindet, in nutzbare Wärme umzuwandeln (Warmwasser, Warmluft). Über eine Umwälzpumpe wird die erwärmte Solarflüssigkeit zum Wärmetauscher des Solarspeichers geführt. Hier erfolgt die Abgabe der Wärmeenergie an das Trinkwasser.
Die Einbindung in das Heizsystem erfolgt über Solaranlagen mit Rücklaufanhebung. Diese Systeme sind größer und daher kostspieliger als die Anlagen nur zur Trinkwassererwärmung.

 

 

Photovoltaik

Die Umwandlung von Sonnenlicht in nutzbare Energie zur Stromerzeugung erfolgt über die Photovoltaik-Technik.