Ytong Bausatzhaus
Zurück

Gleich zweimal mit Ytong Bausatzhaus gebaut

Weil sie lieber in Zentrumsnähe wohnen wollten, bauten sich Elvira und Stefan Karrer ihr zweites Traumhaus. Wie beim ersten Mal vertrauten sie dabei auf das für den Selbstbau konzipierte System von Ytong Bausatzhaus. „Die beste Idee, die wir je hatten“, freut die Familie sich heute und ist sich sicher: „Hier wollen wir alt werden.“

Erfahrungsbericht lesen

Vergrößertes Einfamilienhaus EFH 108 

Als das Telefon klingelte, glaubte Jürgen Burkhardt zunächst an einen Scherz: „Wir wollen ein Haus bauen“, teilten ihm Elvira und Stefan Karrer mit. Als Ytong Bausatzhaus Partner ist der Hausbau zwar genau sein Ding, die Familie Karrer hatte jedoch erst vor kurzem ihr neues, selbstgebautes Heim bezogen. „Nein, es ist alles in Ordnung“, beteuerten die Karrers glaubwürdig.

Nur sei das am Rande einer Schwarzwaldgemeinde gebaute Haus wegen der Entfernung zum Ortskern von Anfang an ein Kompromiss gewesen. „Wir haben damals lange nach einem passenden Grundstück gesucht, aber es gab zu dem Zeitpunkt keine zentral gelegenen Bauplätze. Da haben wir uns schließlich entnervt auf einen Kompromiss eingelassen und den Bauplatz am Ortsrand gekauft.“ Als zentrumsnah ein neues Baugebiet erschlossen wurde, griffen die Eltern von zwei Töchtern sofort zu, kauften ein Grundstück – und riefen Jürgen Burkhardt an. „Jetzt haben wir alles in der Nähe.“

Von Anfang an stand für die beiden fest, dass sie ihr zweites Haus wieder mit Ytong Bausatzhaus bauen. „Es hat ja damals beim ersten Haus alles mehr als super geklappt“, betont Stefan Karrer, „das Bauen war einfach und ging uns schnell von der Hand, wir  wurden rundherum betreut, es gab jemanden, der sich mit den ganzen Formalitäten auskannte und dies für uns erledigt hat. Aber das Wichtigste: Wir haben genau das Haus bekommen, das wir wollten.“

None
EFH 108

Das zeitlose Haus EFH 108 mit farbigem Anstrich und versetzten Pultdächern gefiel Familie Karrer und passte zum Grundstück. Wie bereits beim ersten Haus vergrößerte Jürgen Burkhardt auch diesmal die Vorlage und passte Grundrissaufteilung sowie Ausstattung an die Wünsche der Familie an. 

Weitere Informationen zum Haus finden Sie in unserem Hauskatalog, den Sie über unser Kontaktformular bestellen können.

Zum Kontaktformular

None None None None None None None None None

Aus der Online-Galerie hat sich die Familie Karrer das Einfamilienhaus EFH 108 ausgesucht: Das moderne zeitlose Haus mit dem farbigen Anstrich und den versetzten Pultdächern gefiel ihnen spontan.

Das Haus passt ideal zum Grundstück.

Gute Stimmung auch nach Fertigstellung des Hauses: Ytong Bausatzhaus Partner Jürgen Burkhardt hat das Haus genau an die Bedürfnisse von Elvira und Steffen Karrer und die beiden Töchter angepasst.

Das Erdgeschoss wurde barrierefrei geplant. Familienzentrum ist das große Wohn-Esszimmer mit offener Küche. Davon abgetrennt ist der private Bereich der Eltern. Große Fenster sorgen für eine helle und freundliche Atmosphäre.

Groß und komfortabel: Das Elternbad.

Im Obergeschoss ist das Reich der beiden Töchter Vanessa und Kim. Jedes Mädchen erhält hier ein rund 20 m² großes, helles Zimmer mit Balkon.

Mit einer Empore für das Bett wurde die zusätzliche Raumhöhe, die durch das Pultdach aus massiven Ytong Dachplatten entstand, geschickt ausgenutzt.

Beide Mädchen profitieren vom massiven Ytong Dach, denn die Porenbeton-Dachelemente übernehmen eine Art Pufferfunktion: Im Sommer bleibt die Hitze draußen, im Winter die Wärme drinnen.

Unser Partnernetzwerk –
auch in Ihrer Nähe.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Kontaktieren Sie Ihren regionalen Ansprechpartner und lassen Sie sich individuell beraten!

Jetzt Termin vereinbaren
Bauplaner
Regionalen Ansprechpartner finden.

Unsere beliebtesten Häuser

STV 157

EFH 190

EFH 144

BHS 182

BHS 146

BGL 154

BGL 114

0