Massivhaus Berlin mit Dachbegrünung, 115 m²

Rotes Ytong-Haus mit Pultdach

Rohbau des Massivhaus in 5 Wochen (Baujahr 2006/2007)

Mit dem Entschluss zum Hausbau haben es sich Birgit und Michael Wolff nicht leicht gemacht, aber ein Traum war es schon immer. Längere Marktbeobachtung und Ansparung von Eigenkapital sowie großes Sicherheitsdenken der im Bausektor tätigen Bauherren, zögerten das Projekt heraus. Aber der richtige Zeitpunkt sollte kommen, als zufällig ein Grundstück im Osten Berlins gefunden wurde.
Mit Eigenleistung haben sie vor den Toren Berlins ein Massivhaus nach ihrem Geschmack gebaut. Mit wunderschöner Dachbegrünung.

 

Aber der Anfang war schwierig: Ein Bachlauf zog sich quer durchs Grundstück.
Ein Jahr lang räumten sie anschließend das vollständig von Unkraut überwucherte Grundstück auf, rissen eine alte, halb verfallene Datsche ab und entsorgten Sondermüll. Parallel dazu informierte sich das Ehepaar bei verschiedenen Bauträgern. „Denn ursprünglich haben wir gar nicht daran gedacht,“ berichtet Birgit Wolff, „selbst zu bauen.“ Die vielen Konzepte jedoch, die ihnen vorgestellt wurden, überzeugten die beiden ganz und gar nicht. Ein Bericht in der lokalen Zeitung brachte die Entscheidung. „Dadurch wurden wir auf den Baustoff Ytong Porenbetonstein aufmerksam. Schnell waren sie überzeugt: „Wir wollten außerdem von der hohen Wärmespeicherfähigkeit des Porenbetons profitieren, der Temperaturschwankungen ausgleicht und so das ganze Jahr über für ein gleichmäßiges Raumklima sorgt.

Michael Wolff traute sich als Handwerker den Selbstbau zu. Eigene Planungen wurden erstellt. Als schließlich in ihren Augen alles passte, vereinbarten sie einen Termin mit Architekt Florian Spieß, Geschäftsführer der Scanplan GmbH, der die selbsterstellten Pläne dann überarbeitete und optimierte. Dabei haben die Wolffs eine Baubetreuung mit nur einem Ansprechpartner genossen, vom ersten Beratungsgespräch bis zur Fertigstellung, der sich auch um alle Formalitäten kümmerte und regionale Gewerke koordinierte. Ein über die Jahre gewachsenes Netzwerk von etablierten Handwerksunternehmen mit qualifiziertem Fachpersonal garantiert dabei die professionelle Abwicklung der Bauvorhaben und bürgt für durchgehende, einwandfreie Qualität am Bau.

Mit familiärer Unterstützung entstand der Rohbau  - ein annähernd quadratisches, großzügiges Haus, zweigeschossig mit Pultdach, für das eine Dachbegrünung geplant wurde. Schon zwei Tage nachdem die Bodenplatte eingebracht worden war, konnte mit dem Mauern begonnen werden. Zunächst kam ein Ytong Bausatzhaus-Vorführmeister auf die Baustelle und erklärte genau wie es geht. Ab der zweiten Reihe übernahmen dann die Wolffs und die beiden Väter. Der Rohbau stand nach 5 Wochen. Schnell ging auch die Montage des Ytong Massivdachs: „Morgens um sieben Uhr kamen zwei Tieflader mit den Dachelementen, mittags um 12 Uhr war alles fertig,“ freut sich Michael Wolff noch heute über die schnelle Montage. Auch hauptsächliche Teile der Inneneinrichtung wurden in Eigenleistung erbracht.

Gut 1 Jahr nach Baubeginn konnte die Familie einziehen.

Die kurze Bauzeit brachte ihnen zusätzliche Vorteile: Sie bedeutete Einsparungen bei der Zwischenfinanzierung und bei den Mietzahlungen. Insgesamt beliefen sich die Kosten für den glasdichten Rohbau des individuell geplanten Hauses ohne Grundstück und Erschließungskosten auf rund 58.000 Euro. Die Eigenleistung für den eigentlichen Rohbau belaufen sich gemäß des Eigenleistungsnachweises, den der Bausatzhauspartner für die Bank erstellt hat, auf rund 22.000 €. Für das gesamte Haus, also inklusive Innenausbau beträgt die Eigenleistung gute 35.000 Euro.

Familie Wolff ist glücklich mit ihrem Traumhaus: „Seitdem wir hier wohnen,“ sagen beide übereinstimmend, „geht es uns richtig gut.“

 

 


Rotes Ytong-Haus mit Pultdach Massivhaus Berlin
In kräftigem Rot leuchtet das Haus schon von weitem
Traumhaus in Rot Wolffs rotes Haus
Auf malerischem Grundstück mit Bach liegt das Haus der Familie Wolff
Familie Wolff liebt die knallige Farbe Von allen Seiten rot
Familie Wolffs Traumhaus mit begrüntem Flachdach
wunderschönes begrüntes Flachdach Flachdach mit Dachbegrünung
Ein Hingucker: das begrünte Flachdach
die Bauherren Die Bauherren, Familie Wolff - zufrieden
Das Ehepaar ist sehr glücklich über die Entscheidung zum Hausbau und stolz auf das selbst Geschaffte.
gemütlicher Wohnbereich
warme Farben und gemütliche Möbel im Wohnzimmer
Familientreffpunkt in der Küche Küche
Offene Küche und Essbereich - alles sehr hell und freundlich
Zurück zur Übersicht